Navigation überspringen


Dienstag, 23. April 2019

Standortnavigation

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 

Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterVeranstaltungskalender lokal

Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterVeranstaltungskalender regional

Aktuelle Nachrichten

21.04.2019 - Veranstaltungen, Soziales, Vereine

Duftendes und leckeres Brot aus dem Holzofen in Kurtsiefen

Eine Information der 'Bürgerstiftung Seelscheid' :  Die Bürgerstiftung Seelscheid lädt wieder ein zum Brotbacken in Kurtsiefen. Im Holzofen des Dorfhauses bäckt Bäckermeister Dietmar Stümper am Donnerstag, 25. April, sein köstliches, knuspriges Brot, das die Bürgerstiftung dann zu einem Preis von 4 Euro verkauft. Kosten dürfen Sie das frische Brot natürlich auch, ebenso gibt es einen wunderbaren, warmen Butterstreusel, Getränke sind selbstverständlich dazu im Ausschank.

Genießen Sie die wunderbare Atmosphäre bei fröhlichen Gesprächen mit netten Leuten. Wer den Brotback-Nachmittag schon kennt, weiß, dass es ab 16 Uhr losgeht und dass aus Umweltgründen am besten ein Stoffbeutel für den Transport mitgebracht wird. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
HG Scholz


16.04.2019 - Vereine, Sport, Baumaßnahmen

Fit für neue Saison - Tennisclub Rot-Weiß 'putzt sich heraus'

(Foto : 'Tennisclub Rot-Weiß Neunkirchen')

Eine Information des 'Tennisclub Rot-Weiß Neunkirchen' :  Auch wenn sich das Wetter am 13. April noch so gar nicht nach Frühling anfühlte und die ein oder andere Schneeschauer für überraschte Gesichter sorgte - die Frühjahrs-Instandsetzung beim 'Tennisclub Rot-Weiß Neunkirchen' stand an. Alle Mitglieder waren aufgerufen, kräftig mit anzupacken. Und so fanden sich wieder viele helfende Hände, um sowohl das Equipment auf den Tennisplätzen als auch das Clubheim auf Vordermann zu bringen. Die Vorfreude, nun bald wieder draußen spielen zu können, war bei allen deutlich spürbar.

Unsere 2. Vorsitzende Brigitte Honscheid hatte an diesem Tag neben der kompletten Organisation auch für das leibliche Wohl gesorgt und so saß man nach getaner Arbeit in gemütlicher Runde zusammen. Besonders freuen wir uns, dass die Komplettsanierung unserer Plätze 5 und 6 augenscheinlich so schnell und gut durchgeführt wurde. Wir erwarten nun mit Spannung die offizielle Platzeröffnung am 28. April um 14 Uhr mit vielen Gästen. Alle Mitglieder und Interessierte sind herzlich eingeladen. Nochmals vielen Dank an alle, die am Samstag mit angepackt haben !

Kerstin Schuck


14.04.2019 - Vereine, Sport

[veritable] dance company tanzte sich in Duisburg zum Sieg

(Fotos : Tony Maher)

Eine Information der '[veritable] dance company' :  Die elf Tänzerinnen der '[veritable] dance company' haben sich unter choreografischer Leitung von Johanna Ruhr bei den Duisburger Tanztagen zum Sieg getanzt. Die Gruppe gehört zum  Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterTanz Atelier [viza'vi:]  in Neunkirchen und trainiert in dieser Zusammensetzung einmal wöchentlich. 
Beim größten Tanzwettbewerb Deutschlands haben sie sich in der Vorrunde mit zweitbester Jurywertung und bester Publikumswertung gegen 17 Konkurrenten durchgekämpft. 
Im Finale haben sie sich mit einer unglaublichen Jurywertung von 86,4 Prozent den Gesamtsieg der Wertung "Teens Jazz & Modern" ertanzt.

Unter dem Motto "Schmackes und Liebe" haben die Tänzerinnen ihre Liebe für den Tanz nach monatelangen Proben auf die Bühne zaubern und sowohl Publikum als auch Jury in ihren Bann ziehen können. Trainerin Johanna ist unfassbar stolz auf die vollbrachte Leistung ihrer Mädchen. Das Siegervideo ist zu finden unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.tanztage-duisburg.de/hall-of-fame/hall-of-fame-2019 .


13.04.2019 - Vereine, Sport, Personen, Gesellschaft

Bericht von der Mitgliederversammlung 'TSV Seelscheid'

von links nach rechts : Herr Fischer, Herr Losch, Herr Rohoff, Frau Weilandt und FrauBrado - (Foto : 'TSV Seelscheid' / Nickelsburg)

Eine Information des 'TSV Seelscheid' :  Fehlende Raumkapazitäten - sollte daran ein Verein scheitern ?  Das drängendste Problem für den 'TSV Seelscheid' sind die fehlenden Raumkapazitäten. Ob Kauf, Miete oder Pacht - der 'TSV Seelscheid' braucht zeitnah verlässliche Lösungsoptionen. Es wird von den Ratsmitgliedern, den politischen Entscheidungsträgern und deren Unterstützung für den gesellschaftspolitischen Auftrag des mitgliederstärksten Sportvereins Seelscheids abhängen, ob sich diese Problematik in den kommenden Jahren lösen lässt.

Was hat sich 2018 getan für die mehr als 1.200 Mitglieder des 'TSV Seelscheid' ?  Wie sehen die Finanzen aus ?  Welche brennenden Themen bestimmen die Arbeit des Vorstandes ?  
Drei von vielen wichtigen Themen der Mitgliederversammlung, die am Mittwoch, dem 10. April, in den Räumen der 'Evangelischen Altenhilfe Much-Seelscheid' auf der Tagesordnung standen.


Der Vorsitzende Thomas Krumm informierte über die Mitglieder-Entwicklungen, die Buchungszahlen der Kursangebote sowie dem Ausbau der Angebote des Vereins. 
Ein kurzer Einblick in die Arbeit der Abteilungen des 'TSV', deren Mannschaften, Wettkämpfe und Siege gaben einen ersten Eindruck. Ausführlich ist das im Jahresbericht nachzulesen, der als Heft oder online auf  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.tsv-seelscheid.de  vorliegt.

Datenschutzgrundverordnung, rechtliche Veränderungen in der Sozialversicherung und ihre Auswirkungen auf Verträge, neue Website, Engpässe bei Raumkapazitäten waren Schwerpunktthemen der Vorstandsarbeit. 
Das ehrenamtliche Engagement vieler trägt diesen Verein, macht Sport, Jugendarbeit, Sporttherapie und ein funktionierendes Vereinsleben erst möglich. Dafür dankte Thomas Krumm allen die trainieren, anleiten, organisieren und Verantwortung in der Leitungsarbeit übernehmen. Die finanzielle Sicht auf das vergangene Jahr und die Vorschau auf das kommende gab der Schatzmeister Wolfgang Perscheid.


Nach der Entlastung des Vorstandes standen turnusmäßige Wahlen an. Als 1. Stellvertreter wurde Manfred Frings und als Geschäftsführerin Angelika Nickelsburg wiedergewählt. 
Fünf Mitglieder wurden für ihre langjährige Mitgliedschaft und ihr Engagement geehrt. Herr Rohoff gehört dem 'TSV Seelscheid' seit 70 Jahren, Herr Fischer seit 50 Jahren, Frau Brado, Frau Weilandt und Herr Losch seit 25 Jahren an. Das macht einen Verein stark und stolz, sagte Thomas Krumm, als er den Jubilaren gratulierte. 
Bild – s. Anlage/ 
Hand in Hand im Ehrenamt, so kann vieles auf die Beine gestellt werden.
Das der TSV Seelscheid 1920 e.V. genau das lebt wird in 2020 Anlass sein das 100 jährige Vereins-Jubiläum zu feiern.


13.04.2019 - Veranstaltungen, Freizeit

Monatlicher Spieletreff in Eischeid

(Foto : privat)

Eine Information des "Spieletreff Neunkirchen" :  Brettspiele, Würfelspiele, Kartenspiele… Ihr habt Spiele zuhause, die Ihr spielen wollt, aber nicht genügend Mitspieler ?  Ihr möchtet neue Spiele kennenlernen, aber nicht blind ins Kaufhausregal greifen ?  Ihr wollt Gleichgesinnte treffen ?  Dann seid Ihr hier richtig! Der Spieletreff Neunkirchen trifft sich sonntagnachmittags ab 14 Uhr im  Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterLandgasthaus Herchenbach  in Eischeid. Bringt Eure eigenen Spiele mit oder greift auf den Fundus der Spiele vor Ort zurück. Der Eintritt frei.

Folgende Termine stehen momentan fest :  Sonntag, der 14. April, Sonntag, der 19. Mai und Sonntag, der 16. Juni. Weitere Termine werden per Newsletter (anmelden unter  Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-MailSpieletreff-Neunkirchen(at)gmx.de ) mitgeteilt und auf der Internetseite des Landgasthaus Herchenbach (www.landgasthaus-herchenbach.de) bekanntgegeben. Wir freuen uns auf Euch !


08.04.2019 - Vereine, Kulturelles, Kirchliches, Veranstaltungen

Neue Konzertreihe an der Neunkirchener Orgel eröffnet

Mitten im Publikum konzertierte Adolf Fichter und begleitete den Kirchenchor 'Cäcilia' am mobilen Spieltisch der neuen Orgel - (Foto : Gast)

Eine Information des Kirchenchors 'Cäcilia' Neunkirchen :  Europäisch wie die Walker-Merten-Orgel in 'Sankt Margareta' - ein Großteil der Pfeifen und der Hauptspieltisch stammen aus England, der neogotische Spieltisch aus den Niederlanden, der zweite Spieltisch aus Luxemburg und einige neue Register sowie die Technik aus Deutschland - war auch das erste Konzert der neuen "Orgel-Plus-Reihe" in der voll besetzten Neunkirchener Pfarrkirche angelegt. Ideengeber für diese Konzertreihe ist Monsignore Wolfgang Bretschneider, der im vergangenen Jahr zur Orgeleinweihung konzertierte.

Adolf Fichter, langjähriger Kantor an 'Sankt Servatius' in Siegburg, ließ jetzt als Referenz an das Herkunftsland der Orgel mit der majestätischen "Intrada" der Orgelsymphonie von Christopher Tambling ein modernes Werk aus England erklingen, dessen Stil "very british" an die Spätromantik erinnert und so die spätromantischen Stimmen der Walker-Orgel erstrahlen ließ.

Von Felix Mendelssohn Bartholdy, der auch einen starken Bezug zu England hatte, waren Präludium und Fuge G-Dur zu hören und mit der großen Pariser Orgelvirtuosin und Komponistin Jeanne Demessieux und ihrem Choralpräludium zu "Attende Domine" schlug Fichter einen Bogen zu Frankreich - und zugleich auch zum Deutschen Johann Sebastian Bach. Denn die 12 Choral-Préludes der Demessieux wurden einmal als "die katholische Version des Bachschen Orgelbüchleins" beschrieben. Auch aus Bachs "Orgelbüchlein" waren zwei Choralvorspiele zu hören.

Einige Werke aus dem Ersten Orgelbuch des Franzosen Nicolas Grigny (1672-1703), den Bach sehr bewundert hatte, boten Fichter schließlich die Gelegenheit, die große Klangvielfalt der Orgel zu präsentieren.

Der Kirchenchor 'Cäcilia' Neunkirchen, der in diesem Konzert das "Plus" darstellte, bereicherte unter der Leitung von Ulrich Röttig den europäischen Streifzug durch die Epochen mit Chorwerken von Max Reger, Jacob de Haan - ein Niederländer wie auch der Spieltisch der Orgel -, Johann Sebastian Bach und Gregor Linßen. Mit "Und ein neuer Morgen" gab er dabei auch schon einen kleinen Ausblick auf Ostern.

Zum Abschluss improvisierte Fichter bravourös im Wechsel mit dem singenden Publikum über das Abendlied "In dieser Nacht sei du mir Schirm und Wacht". Die Zuhörer waren begeistert, sowohl von den Darbietungen als auch vom Klang der Orgel. Eine Zuhörerin erklärte sich spontan bereit, die Patenschaft über "die schönste Orgelpfeife" zu übernehmen. Das nächste Konzert ist für den Herbst geplant.


08.04.2019 - Vereine, Soziales

Reibekuchenteam Scherpemich spendete an Bürgerstiftung

von links nach rechts : Josef Herchenbach, Rita Zuber, Heinz-Günter Scholz, Brigitte Herchenbach, Horst Schmitz und Georg Nies - (Foto : 'Bürgerstiftung Seelscheid')

Eine Information der 'Bürgerstiftung Seelscheid' :  Scherpemich ist nicht nur als schmuckes Dörfchen in Seelscheid bekannt, nein auch für sein wunderschönes Dorfhaus, die gepflegten Außenanlagen, Spiel- und Sportplatz und vor allem für sein Völkerballturnier im Sommer. Aber natürlich auch für die "lecker Reevkoche", die das engagierte Reibekuchenteam "handmade" mit viel Liebe und Aufwand zubereitet.

In den Wintermonaten gibt es einmal im Monat im Dorfhaus original Scherpemicher "Reevkoche" mit Apfelmus und das Team unterstütz dabei die Bürgerstftung Seelscheid. Denn der Erlös aus dem Verkauf wird der Stiftung zur Verfügung gestellt. Nun, da es langsam wieder ins Frühjahr geht, wird das "Reevkoche"-Backen wieder bis zur neuen Herbst-/ Wintersaison 2019/2020 unterbrochen und es wurde ein "Kassensturz" gemacht. Am Montag, 1. April, durfte die Bürgerstiftung Seelscheid den Erlös entgegennehmen und freut sich riesig über die Spende.

Wir sagen herzlichen Dank für die tolle Unterstützung und das große Engagement. Denn wir wissen, mit wieviel Arbeit diese Aktionstage vorbereitet werden müssen und dass der Aufwand schon beträchtlich ist. Aber der Erfolg gibt dem Team recht, denn an den Freitagsterminen kommen die Menschen inzwischen auch aus anderen Gemeinden nach Scherpemich. Im Dorfhaus herrscht eine lockere, fröhliche Atmospähre und die Menschen nutzen diesen Rahmen, um miteinander ins Gespräch zu kommen und einen schönen Nachmittag zu verbringen.

Die Bürgerstiftung Seelscheid informiert Sie rechtzeitig, wenn es im Herbst wieder losgeht. Bis dahin können wir Sie einmal im Monat im Dorfhaus Kurtsiefen mit frisch gebackenem Brot aus dem Holzbackofen verwöhnen. Nächster Termin ist Donnertag, 25. April, ab 16 Uhr.
Heinz-Günter Scholz


07.04.2019 - Verkehr, Feuerwehr, Polizeimeldungen

Zwei Leichtverletzte bei Verkehrsunfall auf der Waldstraße

Vergangene Nacht - 20 Minuten vor Mitternacht - prallte ein PKW am Rande der Waldstraße in Neunkirchen gegen einen Baum. Die Fahrerin war von Niederwennerscheid nach Neunkirchen unterwegs, als sie - bereits im Bereich der Ortslage Neunkirchen - nach einer leichten Linkskurve einem Tier, möglicherweise einer Katze, auswich. Ihr 'Opel Corsa' stieß daraufhin frontal gegen eine Eiche am Waldrand. Trotz erheblicher Verformung des Kleinwagens war weder die 19-jährige Fahrerin, noch ihr gleichaltriger Mitfahrer im Fahrzeug eingeklemmt.

Neben zwei Rettungswagen war auch der Löschzug Neunkirchen zur Unfallstelle beordert worden. Bei dessen Eintreffen befand sich nur noch der Beifahrer in dem Opel. Beide Insassen wurden nach der Erstversorgung mit leichten Verletzungen zu den Krankenhäusern nach Troisdorf und Siegburg gebracht. Die Feuerwehr leistete technische Hilfe und leuchtete die Unfallstelle für die Unfallaufnahme der Polizei aus. Bis zum Abtransport des total beschädigten Fahrzeugs blieb die Waldstraße für den Verkehr gesperrt. (cs)


05.04.2019 - Vereine, Personen

Verkehrsverein Seelscheid mit neuen Vorstandsmitgliedern

von links nach rechts : Rolf Baum, Jürgen Schwarz, Heinz Klein, Hans-Peter Krieger, Lothar Machmer und Paul-Reiner Krieger - (Foto : Ute Baum)

Eine Information des 'Verkehrs- und Verschönerungsverein Seelscheid' :  Im gemütlichen Dorfhaus Kurtsiefen fand am 2. April die diesjährige Mitgliederversammlung des 'VVS' statt. Im Zentrum der Veranstaltung stand diesmal das Engagement des Vereins für Umwelt- und Naturschutz und die Erhaltung der biologischen Vielfalt, zum Beispiel durch das Anlegen einer Wildblumenwiese im Bicester Park.

Nach dem Rechenschaftsbericht des Vorsitzenden, dem Kassenbericht und dem Bericht der Kassenprüfer wurde der Vorstand einstimmig entlastet. Ebenfalls einstimmig erfolgte auch die Verabschiedung unserer neuen Satzung, die nach Abstimmung mit dem Finanzamt Siegburg modernisiert werden musste.

Nach zehn Jahren Vorstandsarbeit wurde Günter Richelmann auf eigenen Wunsch entpflichtet. Der Vorsitzende bedankte sich bei ihm für seinen unermüdlichen Einsatz für die gute Sache im 'VVS'. Als neue Beisitzer wählte die Versammlung Paul-Reiner Krieger und Jürgen Schwarz, die unser Team jetzt verstärken wollen.

Da der 'VVS' ein Traditionsverein ist, konnten auch wieder einige Mitglieder für 40-jährige Mitgliedschaft geehrt werden. So nahmen Heinrich Ratz, Anita Rauen, Wolfgang Sapp, Burkard Sondermeier und das Ehepaar Wüstefeld ihre Urkunden entgegen. Mit einem Gedankenaustausch beim gemütlichen Beisammensein endete die Versammlung. Die Vorstandsmitglieder Axel Theil und Paul Scharrenbroch waren verhindert.
Rolf Baum


05.04.2019 - Veranstaltungen, Kulturelles

Lesung der Krimiautorin Beate Maxian in Neunkirchen

Beate Maxian - (Foto : Lukas Riegel)

Die oberösterreichische Buchautorin, Journalistin und Krimifestival-Initiatorin Beate Maxian ist am Montag (08.04.) in Neunkirchen zu Gast. Sie stellt ihren neuesten, erst vor zwei Wochen erschienenen Kriminalroman vor.

Es ist ihr neunter Krimi aus einer im Jahr 2011 begonnenen Reihe um die Wiener Journalistin Sarah Pauli, die in Österreich regelmäßig auf den Bestseller-Listen zu finden sind. Im aktuellen Buch mit dem Titel "Mord im Hotel Sacher" wird das berühmte Luxushotel zum Schauplatz eines Kriminalfalls, bei dem tatsächlich Konditoren zu den Personen der Handlung zählen.

Die Autorenlesung in der  Buchhandlung Krein  an der Schmiedestraße beginnt um 19.30 Uhr, der Einlaß um 19 Uhr. Der Eintrittspreis beträgt 10 Euro.(cs)


02.04.2019 - Veranstaltungen, Kulturelles, Vereine

Nur noch wenige Karten für 'Köbes Underground' in Bitzen

(Foto : Ansgar van Treeck)

Eine Information der 'Bürgerstiftung Seelscheid' :  Für das Open Air-Konzert am 17. Mai stehen nur noch circa 100 Restkarten bis zur Beendigung des Kartenvorverkaufs zur Verfügung. Die Tickets erhalten Sie zum Preis von 24 Euro (Kinder unter 12 Jahren haben kostenfreien Zutritt) im Vorverkauf bei  Optik Euler   und der 'Forellen-Apotheke' in Seelscheid. Der Kartenverkauf in den anderen örtlichen Vorverkaufsstellen wurde bereits eingestellt. Also : wer noch Karten erwerben möchte, sollte sich sputen.
Heinz-Günter Scholz


01.04.2019 - Kreisverwaltung, Tiere, Natur

Umsicht bei jungen Wildtieren - nicht grundlos anfassen !

Eine Information des Veterinäramtes des Rhein-Sieg-Kreises : "Sind die süß !" - Wir freuen uns, wenn wir niedliche Tierbabys beim Spaziergang entdecken. Nicht selten wirkt es so, als ob sie alleingelassen wären und Hilfe benötigen könnten. Dies ist aber in nahezu allen Fällen eine Fehleinschätzung !  Rehkitze werden im Mai und Juni geboren. Ihre Mütter legen sie auf Feldern und Wiesen im Schutz hoher Vegetation ab und halten sich selber von ihnen fern, um ihr "Junges" nicht in Gefahr zu bringen.

"Es ist also in der Regel zunächst normal, ein unlängst geborenes Wildtier alleine liegend aufzufinden", darauf macht Dr. Klaus Mann, Leiter der Abteilung Tiergesundheit der Kreisverwaltung des Rhein-Sieg-Kreises, aufmerksam. Nur zum Säugen oder zum Säubern des Nachwuchses kommen die Mütter zurück. Über ihren ausgeprägten Geruchssinn sind sie jedoch mit ihrem Jungtier verbunden. Die neugeborenen Tiere haben selber nur sehr geringen Eigengeruch, um dadurch vor Feinden geschützt zu sein. Durch menschliche Berührung nimmt das Rehkitz aber menschlichen Geruch an, und wird dann von der Mutter nicht mehr genährt. Also : Finger weg von Rehkitzen !

Gleiches gilt beispielsweise für Feldhasen !  Wenn jedoch ein junger Feldhase von der Hauskatze als Beute mit nach Hause gebracht wird, sollte er zum Tierarzt gebracht werden. - Eine Ausnahme gilt für frisch aus dem Ei geschlüpfte Vögel : einen nackten Jungvogel darf man, sollte er aus dem Nest gefallen sein, wieder in sein Nest zurücksetzen, da sich Vogeleltern nicht am menschlichen Geruch stören.

Hilfe für Säugetiere ist aber nur dann gerechtfertigt, wenn junge Wildtiere offensichtlich verletzt aufgefunden werden. "Handeln Sie in solchen Fällen aber bitte keinesfalls spontan, sondern holen Sie sich immer fachkundigen Rat ein. Tipps zum richtigen Verhalten erhalten Sie zum Beispiel beim Veterinäramt, dem nächstgelegenen Tierarzt, dem Jagdpächter oder dem Forstamt", empfiehlt Dr. Klaus Mann, Leiter der Abteilung Tiergesundheit, und appelliert : "Bei unverletzt aufgefundenen Jungtieren aber gilt immer :  Hände weg und möglichst zügig weitergehen, damit die Eltern sich schnell wieder um die Versorgung ihrer Schützlinge kümmern können. Es ist in der Natur völlig normal, dass Elterntiere ihre Jungen kurzzeitig allein zurücklassen - zum Beispiel um Nahrung zu beschaffen."

Jungtiere bleiben dann nicht selten dicht an den Boden gedrückt liegen, bis die Eltern zurückkehren. Junge, oft schon weitgehend befiederte Vögel wiederum geben ihren Eltern ihre Position natürlicherweise durch lautstarkes Rufen kund. Auch diese Jungvögel brauchen trotz vermeintlicher "Hilfeschreie" keine Unterstützung.

"Wer den Wildnachwuchs aus falsch verstandener Tierliebe mitnimmt, bringt ihn hierdurch möglicherweise in Lebensgefahr, setzt die Tiere aber auf jeden Fall erheblichen Leiden und großem Stress aus. Denn fast niemand ist in der Lage, die elterliche Fürsorge und den natürlichen Lebensraum der Tiere angemessen zu ersetzen", warnt der Kreisveterinär eindringlich. Schon das bloße Berühren solcher Jungtiere kann dazu führen, dass sie von ihren Eltern wegen des anhaftenden menschlichen Geruchs nicht wieder angenommen werden und dann tatsächlich auf den Menschen angewiesen sind - und das ein Leben lang : "Vom Menschen aufgezogene Wildtiere lassen sich kaum jemals erfolgreich auswildern und sind daher Zeit ihres Lebens auf Versorgung angewiesen", betont Dr. Klaus Mann.

Grundsätzlich gilt also :  Junge Wildtiere nie grundlos anfassen !  In der Regel ist es normal, wenn sie alleine liegen !  Bei offensichtlich verletzten, kranken oder hilflosen Tieren fachkundige Hilfe holen !


01.04.2019 - Veranstaltungen, Freizeit

Zehnte Ausgabe des Dorf-Flohmarkts in Mohlscheid

Ein Informtion der 'Flohmarktgemeinschaft Mohlscheid' :  Am Sonntag, dem 7. April, von 11 bis 17 Uhr bieten wieder fast 50 Familien in Mohlscheid auf ihren Grundstücken bei einem Dorf-Flohmarkt schöne Dinge aus Keller, Küche, Dachboden und Scheune an. Die Meisenbacher Straße in Mohlscheid wird dann zur "Shopping Mall". Hier finden die Besucher bestimmt etwas, was sie schon lange gesucht haben !

Die Mohlscheider zeigen dabei auch Sinn für das Gemeinwohl. Sie spenden einen Teil ihrer Einnahmen für den Kinderschutzbund. Die Käufer tun also nicht nur für sich selbst, sondern auch für die Kinder etwas Gutes !


01.04.2019 - Veranstaltungen, Kulturelles, Kirchliches

Orgel- und Chorkonzert in der Kirche 'Sankt Margareta'

Adolf Fichter hat sich mit der Walker-Merten-Orgel in 'Sankt Margareta' bereits vertraut gemacht - (Foto : Christa Gast)

Eine Information der 'Freunde und Förderer der Musik in der Pfarrgemeinde Sankt Margareta Neunkirchen' :  Der Verein 'Freunde und Förderer der Musik in der Pfarrgemeinde Sankt Margareta' startet in diesem Jahr eine neue Konzertreihe an Walker-Orgel in 'Sankt Margareta'. Den Anfang machen am Sonntag, 7. April, um 17 Uhr unter dem Motto "Orgel plus" der Siegburger Organist Adolf Fichter und der Kirchenchor 'Cäcilia' Neunkirchen. Unter dem Motto "Vom Barock zur Moderne" bringen Fichter und der Chor Werke aus mehreren Jahrhunderten zu Gehör, unter anderem von Johann Sebastian Bach, Felix Mendelssohn-Bartholdy und Max Reger. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Die neue Walker-Orgel wurde im vergangenen Jahr durch die renommierten Organisten Norbert Schmitz-Witter und Monsignore Wolfgang Bretschneider musikalisch eingeweiht. Das Konzertpublikum war von Klang und Optik ebenso begeistert wie die Fachwelt. Wesentliche Teile des im englisch-romantischen Stil erbauten Instruments der englischen Firma Walker wurden von der Orgelbaufirma Merten zu einem einzigartigen Klangkörper neu gestaltet. "Der Zuhörer wird vom sphärischen Säuseln über wunderschöne Soloregister bis hin zum majestätischen Plenum mit abgrundtiefen Bässen jetzt Klänge hören, die es so vorher in St. Margareta nicht gab. Es gibt in Deutschland nicht viele Orgeln mit einer vergleichbaren Registerzusammenstellung", zeigte sich Eckhard Isenberg, Orgelsachverständiger des Erzbistums Köln tief beeindruckt.

Der Kirchenchor Cäcilia Neunkirchen besteht seit 122 Jahren und wird seit 38 Jahren erfolgreich von Ulrich Röttig geleitet. Er verfügt über ein großes Repertoire an geistlicher und weltlicher Musik.


01.04.2019 - Vereine, Tiere, Natur

Nachwuchs bei Soay-Schafen, Tierpark derzeit geschlossen

(Fotos : Otto Klocke)

Eine Information des 'Verschönerungsverein Neunkirchen' :  Immer pünktlich um diese Jahreszeit erblickt in der mittlerweile 30 Schafe starken Herde der Nachwuchs das Licht der Welt. Die ersten Schäfchen sind geboren. Sie tapsen unbeholfen über die steilen Wiesenhänge im Naturpark Kirchsiefen. Weitere Geburten werden in den nächsten Tagen erwartet. Deshalb kann das beliebte Ausflugziel vorerst nicht besucht werden.

Die vorübergehende Schließung ist notwendig, damit Mutter- und Jungtiere durch Wanderer nicht gestört werden. Sobald die Lämmer größer und kräftig sind, können Sie den Park wieder durchwandern. Während der Schließungszeit im letzten Jahr konnte ein Kanadagans-Pärchen ungestört ihren Nachwuchs mit sechs Gösseln ausbrüten und aufziehen. Die Kanadagans-"Familie" (8 Gänse) wurde in diesem Jahr bereits wieder im Park gesichtet.

Besonders Familien mit kleinen Kindern schätzen das Areal im Eischeider Tälchen, um ihrem Nachwuchs die Natur näherzubringen. Kinder sind immer wieder begeistert, wenn Kanada-, Streifen- und Nilgänse ihre Runden drehen, der Fischreiher sie begrüßt oder die große Soay-Schafherde die Wald- und Wiesenlandschaft mit hohem Tempo durchquert.

So freuten sich auch die beiden vierjährigen Geburtskinder, die mit ihren Freunden und Eltern noch kurz vor der Schließung einen Rundgang durch den Park durchführen konnten. Die Familie kommt aus Kasachstan und wohnt erst seit neun Monaten in Neunkirchen. Den Tierpark haben sie vor Wochen entdeckt. Seitdem ist er, insbesondere für die Kinder, ein beliebtes Wanderziel geworden. Sie können die "Wieder-Eröffnung" des Parks kaum erwarten und freuen sich natürlich über das gelungene Geburtstagsfoto ihrer beiden Töchter.


01.04.2019 - Veranstaltungen, Kulturelles, Schulen

Konzerte 'AKtion, bitte ! - das Beste aus Film und Fernsehen'

(Fotos : 'Antoniuskolleg')

Eine Information des 'Antoniuskolleg' :  Vom 18. bis zum 23. März bereiteten sich die Musiker der Bigband und des Sinfonischen Blasorchesters Antoniuskolleg auf ihrer Probenfahrt zum Biggesee wieder auf die diesjährigen Frühjahrskonzerte "AKtion, bitte !  Das Beste aus Film und Fernsehen" vor. Neben intensiven Gesamtproben reisten am Donnerstag die Instrumental-Dozenten an und gaben den Ensembles in den Satzproben den letzten Schliff.

Außerdem drehte der instrumentalpraktische Kurs zu einzelnen Werken kleine Filme, es wurden aufwändige "Alien-Masken" erstellt und an der Moderation wurde ebenfalls gefeilt. Jonas Ahr, ein Schüler des Kurses, erhielt zudem intensiven Dirigierunterricht und wird beim Auftritt der Bigband das Werk "The Greatest Showman" dirigieren.

Die Konzerte, zu denen wir Sie und Euch ganz herzlich einladen, finden statt am Samstag, den 4. Mai und Sonntag, den 5. Mai jeweils von 16 Uhr bis 18.30 Uhr in der Aula des Schulzentrums Much. Auf dem Programm stehen Kompositionen von Charlie Chaplin, Doldingers "Tatort Symphonics", das E-Gitarren-Konzert "Full Option" und Musik aus Filmen wie "Batman", "Star Wars", "Rocky" und "James Bond". Als Solisten werden der E-Gitarrist Frederik Seifert, die Sängerin Sarah Michel und der Trompeter Manfred Kinle zu hören sein. Für das leibliche Wohl ist wie immer gesorgt !

Karten sind im Vorverkauf zu 10 Euro beziehungsweise ermäßigt 5 Euro beim  Heimwerkermarkt Klein  und der  Buchhandlung Krein  in Neunkirchen, beim Schreibwarenhandel Klement in Much sowie bei der 'Forellen-Apotheke' in Seelscheid erhältlich.


30.03.2019 - Vermischtes

Umstellung auf Sommerzeit - Nacht ist eine Stunde kürzer

In der kommenden Nacht auf Sonntag werden die Uhren um 2 Uhr nochmals eine Stunde auf 3 Uhr vorgestellt. Es wird voraussichtlich das drittletzte Mal sein, daß von der Normal- zur Sommerzeit gewechselt wird. Im Jahr 2021, so die nach einer Online-Bürgerbefragung vor kurzem getroffene Entscheidung der Europäischen Union, soll die Zeitumstellung gänzlich aufgegeben werden. Die bei der Einführung 1980 erhofften Energieeinsparungen hatten sich nicht eingestellt. Offen ist noch, ob ab 2021 ganzjährig die Normalzeit (Winterzeit) oder die Sommerzeit gelten soll. (cs)


29.03.2019 - Verkehr, Polizeimeldungen, Feuerwehr

Unter Alkohol Vorfahrt beim Queren der K 11 missachtet

Eine Information der Kreispolizeibehörde :  Am Donnerstag (28.03.) gegen 5.40 Uhr war ein 48-jähriger Fahrer eines Motorrollers in Neunkirchen-Seelscheid auf der Ohliger Straße bei Oberdorst unterwegs. Der Neunkirchen-Seelscheider wollte die Frauenstraße in Richtung der Heidestraße überqueren. Dabei missachtete er die Vorfahrt einer 50-jährigen Frau aus Neunkirchen-Seelscheid, die sich mit ihrem PKW vorfahrtberechtigt auf der Frauenstraße von links näherte. Es kam im Kreuzungsbereich zum Zusammenstoß, wobei der Rollerfahrer stürzte und sich leicht verletzte.

Die zur Unfallaufnahme eingesetzten Polizisten bemerkten Alkoholgeruch im Atem des 48-Jährigen. Das Alkoholtestgerät zeigte einen Wert von fast zwei Promille an. Der Zweiradfahrer musste die Beamten zur Blutprobe auf die Wache begleiten. Sein Führerschein wurde sichergestellt. An der Unfallstelle musste die Feuerwehr noch ausgelaufene Betriebsstoffe beseitigen. Der Sachschaden wird auf etwa 1.500 Euro geschätzt.


28.03.2019 - Vereine, Gesundheit, Soziales, Veranstaltungen

14 Mädchen lernten die Rettungswache Pohlhausen kennen

Einen Tag lang eine Rettungswache erkunden, das konnten 14 Mädchen am "Girls'Day" bei den Johannitern - (Foto : Natalie Brincks)

Eine Information der 'Johanniter-Unfall-Hilfe' :  Auch in diesem Jahr konnten interessierte Mädchen im Rahmen des "Girls'Day", am 28. März, wieder Aufgaben und Berufe der Johanniter in der Rettungswache Pohlhausen kennenlernen. Im Mittelpunkt standen Tätigkeiten aus dem Rettungsdienst und Katastrophenschutz und die Frage, wie ein typischer Tag auf einer Wache aussieht.

14 Schülerinnen brachten gute Laune und Spaß mit. Morgens wurden sie erst mal eingekleidet. Manche hatten keine genaue Vorstellung, wie man im Rettungsdienst ausgebildet wird oder was ein Katastrophenschützer ist. Junge Mitarbeiter der Wache, die nur ein wenig älter als die Gäste waren, hatten ein abwechslungsreiches Programm für die Schülerinnen zusammengestellt und begleiteten sie durch den Tag. Sie erkundeten gemeinsam die Wache und erforschten einen Rettungswagen.

Fidan und Hevin probierten, wie es sich auf einer Vakuum-Matratze liegt, wenn man fixiert und getragen wird. Annika zeichnete ihr eigenes EKG auf und konnte den Auswertungsstreifen anschließend mitnehmen. Draußen auf der Straße starteten zeitgleich die Profis zu einem echten Einsatz. Wie schwer ein Einsatzrucksack ist, und dass auch Patienten in besonderen Notsituationen mal einen Helm aufgesetzt bekommen, war Neuland für die Mädchen.

In Sachen Katastrophenschutz stellten die Johanniter ihnen die komplette Ausstattung eines Fahrzeugs vor, alles durfte mal angefasst und rausgeholt werden. Ob Tragen, Spineboards, Notfallrucksäcke oder ein schnell aufbaubares Zelt : auf dem Fahrzeug fand jedes Teil auf kleinstem Raum seinen Platz und ist im Einsatzfall deshalb schnell griffbereit.

Wer sich für die Berufe oder den Freiwilligendienst bei den Johannitern interessierte, konnte aus erster Hand erfahren, was wichtige Voraussetzungen im Rettungsdienst sind und worauf es später ankommt. Ein Quiz mit vielen Fragen zu den neuen Informationen rundete den Besuch der Mädchen auf der Rettungswache ab. Ein spannender Tag mit vielen neuen Eindrücken, der ihnen Spaß gemacht hat.


28.03.2019 - Wirtschaft, Recht, Vereine, Politik

Infoveranstaltung zum Datenschutz : kein Grund zur Panik

Der Vorsitzende der MIT Neunkirchen-Seelscheid, Dino Zimmermann (links), bedankt sich bei Rechtsanwalt Guido Vierkötter - (Foto : 'MIT')

Eine Information der 'MIT Neunkirchen-Seelscheid' :  Sie ist zwar bereits seit fast einem Jahr in Kraft, sorgt aber immer noch für viel Verwirrung : die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) der Europäischen Union - ein wichtiges Thema insbesondere für Unternehmer. "Ein Viertel des Mittelstandes hat die Vorgaben der DSGVO noch nicht umgesetzt. Das kann erhebliche Kosten und eine Menge Ärger zur Folge haben", sagt Dino Zimmermann, der Vorsitzende der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT) Neunkirchen Die MIT machte dieses Thema daher zum Gegenstand ihrer ersten Veranstaltung des Jahres "MIT meets ...".

Was sind personenbezogene Daten ?  Welche Arten von personenbezogenen Daten gibt es im Unternehmen ?  Welche Anforderungen stellt die europäische Datenschutz-Grundverordnung an Unternehmen ?  Welche Maßnahmen sollte man jetzt umgehend noch einleiten ?  Diese Fragen standen im Mittelpunkt der Veranstaltung. Antworten darauf gab Rechtsanwalt Guido Vierkötter. Anhand vieler Beispiele und Anwendungstipps aus der Praxis informierte er die Unternehmer über Fakten und Lösungen zum Umgang und zur Verarbeitung personenbezogener Daten in Unternehmen. "Die Anwendung ist in vielen Punkten noch offen und hat aus Unternehmersicht noch Anpassungsbedarf. Es besteht auch kein Grund zur Panik Dennoch : nicht zu handeln, ist keine gute Lösung", sagte Vierkötter.

Nach dem Vortrag wurde lebhaft über das Thema diskutiert. Dino Zimmermann bedankte sich bei Rechtsanwalt Vierkötter für die detaillierten Informationen und die Sensibilisierung für dieses wichtige Thema. "Das betrifft uns alle. Es ist höchste Zeit, das Thema ernst zu nehmen und entsprechende Vorkehrungen zu treffen", sagte Zimmermann. Unternehmern, die Fragen zur DSGVO haben, bot er die Unterstützung der MIT an. - Mit der Veranstaltungsreihe "MIT meets ..." präsentiert die MIT Neunkirchen-Seelscheid Mitgliedsunternehmen und deren Leistungen und bietet die Möglichkeit, sich mit anderen Unternehmern und Vertretern der Politik auszutauschen.


28.03.2019 - Schulen, Finanzen, Veranstaltungen

Sabine Lautenschläger (EZB) zu Gast am Antoniuskolleg

(Fotos : 'Antoniuskolleg')

Eine Information des 'Antoniuskolleg' :  Bankenkrise, Brexit, Bürokratie - Welchen Wert hat Europa für junge Menschen? Sabine Lautenschläger, Mitglied des Direktoriums der Europäischen Zentralbank, zu Gast am Antoniuskolleg.

"Für 70 Jahre dauerhaften Frieden in Europa ist nicht zuletzt die Europäische Union ein wesentlicher Faktor !" Mit diesen Worten leitete Sabine Lautenschläger, Mitglied des Direktoriums der Europäischen Zentralbank (EZB), den fachlichen Teil ihrer Diskussion mit Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe Q2 ein, bei der sie am 25. März am Antoniuskolleg aktuelle Themen und Probleme europäischer Politik in den Blick nahm. Neben Aspekten der Tages- und Fiskalpolitik stand auch die Frage im Mittelpunkt, welchen Wert die europäische Idee gerade für junge Menschen und deren Lebenswelt hat und in Zukunft haben kann.

Anlass des Besuches von Frau Lautenschläger war die anstehende Europawahl Ende Mai 2019, bei der insbesondere viele junge Wählerinnen und Wähler zum ersten Mal die Chance haben, sich mit ihrer Stimme für Europa zu engagieren. Vor diesem Hintergrund haben es sich gerade die verschiedenen europäischen Gremien und Institutionen zur Aufgabe gemacht, junge Menschen im Rahmen eines EU-Projekttages anlässlich der Unterzeichnung der römischen Verträge am 25. März 1957 möglichst ohne parteipolitischen Einfluss für die Notwendigkeit und Bedeutsamkeit europäischer Politik zu sensibilisieren. Sicherlich ist hierbei auch eine wachsende Wahrnehmung zunehmender Politikverdrossenheit insbesondere unter jungen Menschen Anstoß für einen intensiveren Fokus auf Erst- und Jungwähler.


26.03.2019 - Verkehr, Polizeimeldungen, Feuerwehr

Auffahrunfall beim Linksabbiegen von der B 56 nach Straßen

Vor fünf Jahren war es Thema im Kommunal-Wahlkampf, seither ist es - zumindest in der Öffentlichkeit - sehr ruhig geworden um die Zufahrt von der Bundesstraße 56 zum Ortsteil Straßen. Eine Linksabbiegerspur, wie sie damals publikumswirksam gefordert wurde, um Unfälle zu vermeiden, ist jedenfalls weiterhin nicht in Aussicht.

Am gestrigen Nachmittag gegen 14.45 Uhr kam es wieder einmal zu einem Auffahrunfall, als ein 20-jähriger Autofahrer - auf der Neuenhauser Straße (B 56) von Seelscheid kommend - nach links in die Drei-Kronen-Straße abbiegen wollte. Eine nachfolgende 32-jährige Autofahrerin erkannte das Ansinnen des Autofahrers offenbar zu spät. Mit hoher Aufprallenergie traf ihr 'Opel Meriva' den stehenden oder langsam fahrenden 'VW Polo'. Dieser kam erst rund 30 Meter entfernt im Grünstreifen neben der Fahrbahn zum Stehen.

Laut Polizei wurde die 32-jährige leicht, der 20-jährige aber schwerer verletzt. die Notfallsanitäter riefen noch einen Notarzt zur Unfallstelle, bevor der Autofahrer zum Siegburger Krankenhaus gebracht wurde. Den VW ereilte ein Totalschaden. Während der polizeilichen Unfallaufnahme konnte der Durchgangsverkehr die Unfallstelle nur wechselweise passieren. Der Löschzug Seelscheid der Feuerwehr war zudem zwecks technischer Hilfeleistung hinzugezogen worden. (cs)


26.03.2019 - Schulen, Sport, Veranstaltungen

Profis der 'Baskets Bonn' trainierten mit Gesamtschülern

(Fotos : Gesamtschule Neunkirchen-Seelscheid)

Eine Information der Gesamtschule Neunkirchen-Seelscheid :  Wie am Anfang der Woche auf unserer Homepage schon angekündigt, hat am Donnerstag, den 21. März von 10 Uhr bis 11.30 Uhr das Event "Baskets@school" an der Gesamtschule Neunkirchen-Seelscheid stattgefunden. Dieses Projekt wurde vor fünf Jahren von der 'Telekom' und den dazugehörigen Basketball-Teams der "Baskets" aus Bonn ins Leben gerufen, um Jugendliche für diesen Sport zu begeistern, den Spaß an der Bewegung, Teamgeist und sportliche Werte zu vermitteln.

Vier Basketballprofis der "Baskets Bonn" und der Cheftrainer der Profimannschaft haben am Donnerstag um 10 Uhr unsere Schule besucht, wo sie schon sehnsüchtig von den 30 Jugendlichen erwartet wurden. Gemeinsam gingen alle in die Sporthalle, wo es dann nach einem kurzen Umziehen auch sofort losging.

Der Headcoach übernahm das Regiment und führte die Kinder der Jahrgänge 5 bis 10 eine Stunde lang in die verschiedenen Techniken des Basketballspiels ein. Dribblings, Korbleger, Würfe, Abwehrtechniken, alles wurde den Kids hautnah von den Profis gezeigt, um es danach selber zu testen. Alle 30 Kinder, Anfänger, Fortgeschrittene aber auch Vereinsspieler des Neunkirchener Basketball-Vereins waren begeistert und haben die Einheit toll angenommen und die Anweisungen des Coaches sehr gut umgesetzt. Am Ende der einstündigen Einheit gab es dann noch ein gemeinsames Abschlussspiel und kurze Showeinlagen der Profis.

Nach der Praxis folgte dann noch eine halbstündige Autogrammstunde in unserer Aula. Die vier Profis und der Coach schrieben sich auf Autogrammkarten, Postern, Handyhüllen, Bällen, T-Shirts regelrecht die Hände wund und die Schlange der anstehenden Schülerinnen und Schülern wollte gar kein Ende nehmen. Nachdem dann noch unzählige Fotos gemacht wurden, ging es für die Baskets gegen 11.30 Uhr wieder Richtung Heimat, wo um 14 Uhr wieder mit dem kompletten Team die nächste Trainingseinheit anstand, um Platz 6 der Tabelle weiter zu festigen und das gesetzte Ziel, die Playoffs, zu erreichen.

Wir bedanken uns bei den "Baskets" aus Bonn für ein tolles und einmaliges Erlebnis, das die Schülerinnen und Schüler unserer Gesamtschule begeistert hat und ihnen noch lange in Erinnerung bleiben wird.
Patrick Werheid, Betreuer und Sportlehrer


26.03.2019 - Vereine, Karneval, Veranstaltungen

Nachlese zum Karnevalszug in Pohlhausen

(Fotos : 'Fotostudio Wölfer')

Eine Information des 'Karnevalskomitee Pohlhausen' :  Ein gelungener kleiner Zoch schlängelte sich durch die Dorfstraßen und die Jecken feierten gemeinsam den Straßenkarneval. Der Pohlhausener "Zoch" ist einer der kleinsten im Siegkreis und weit darüber hinaus mit dem kürzesten Zugweg, der "dreimool" an der gleichen Stelle vorbeikommt, dennoch ist immer wieder die jecke Stimmung beeindruckend.

"D'r Zoch kütt", pünktlich übernahm die Feuerwehrtruppe "De Lappührche" den Start. Eine super Truppe, teils aus dem Frankenland (Kulmbach). Ihnen folgte das 'Tambourcorps Pohlhausen-Birk'. Die listigen "ZZ Mädels"-Turnfrauen aus Pohlhausen reihten sich als gelbe Smileys ein. Der 'Verkehrs- und Verschönerungsverein' verkündigte optimistisch : "Auch ohne Gürzenich fehlt uns die Würze nicht". Der Kindergarten "Ki-Po-Helden", eine starke bunte Truppe von mehr als 60 Personen, kam verkleidet als Handwerker mit einem großen Wagen.

Viele, viele begeisterte Jecken, die nach Kamellen schrien, hatten sich am Straßenrand eingefunden. Großzügig wurden sie bedacht. Mit vollen Händen verteilten vor allen Dingen die Komitee-Mitglieder von dem großartigen, schönen und großen Komiteewagen, der unter dem Motto "Auch ohne Prinzenpaar ist Pohlhausen wunderbar" stand. Leider mussten die Jecken auf das große Piratenschiff in diesem "Zoch" verzichten. Im nächsten Jahr wird es wieder mit einlaufen und der neu gegründete Mai-Club aus Pohlhausen wird sich mit einreihen. Die Jecken dürfen sich wieder auf einen größeren "Zoch" freuen.

Das Karnevalskomitee Pohlhausen möchte sich bei allen Karnevalisten und Zugteilnehmern für einen stimmungsvollen und gelungenen Karnevalsumzug bedanken. Ein großes Dankeschön an die Gemeindearbeiter, Zugführer, Wagenengel, Fahrer des Komiteewagens, Fotografin, an alle Helfer in der Dorfanlage. Danke an den stellvertretenden Geschäftsführer und stellvertretenden Sitzungspäsident Stefan Tallack für die Moderation unseres Karnevalsumzuges.

Danke an die Bewohner von Pohlhausen für ihre Spendenbereitschaft zugunsten "Kamelle für uns Pänz". An die Eheleute Sebastian Seefeld ein Dankeschön für die alljährliche Bereitstellung ihres Hofes, Ein besonderer Dank gilt dem Gastwirt Michael Stauf für sein Entgegenkommen und seine Unterstützung. Ein närrisches Dankeschön an alle, die uns im Bemühen um den Pohlhausener Karneval unterstützt haben. Wir, das Karnevalskomitee, danken Euch von Herzen für Eure Treue !


25.03.2019 - Vereine, Soziales, Technik

'Bergischer Männerchor' mit Energie von der Bürgerstiftung

Dr. Georg Nies (links), Sarah Rosskothen und Dieter Oberdörster (rechts) freuen sich über die neue Energie für den 'BMC' - (Foto : 'BMC')

Eine Information des 'Bergischer Männerchor Mohlscheid' :  Die Bürgerstiftung Seelscheid hat dem Bergischen Männerchor Mohlscheid eine sehr große Freude bereitet: Durch eine Spende von 1.200 Euro für die Anschaffung eines Stromaggregates ist nun auf unserem Platz "Eleonore" eine sinnvolle Stromversorgung gegeben. Wir brauchen nicht mehr - wie oft in der Vergangenheit - 100 Meter lange Kabel zum nächsten Nachbarn legen.

Die freudige Botschaft überbrachten bei einer Probe am 19. März Sarah Rosskothen und Dr. Georg Nies  bei ihrem ersten offiziellen Termin nach der Wahl zur stellvertretenden beziehungsweise zum 1. Vorsitzenden der Bürgerstiftung. Die Urkunde nahm unser 1. Vorsitzender Dieter 0berdörster freudestrahlend in Empfang. Wir bedankten uns mit einem Ständchen, dass eine besonders schöne Klangfarbe bekam durch das Mitsingen von Dr. Nies im Bass.

Beim Maibaumsetzten am 30. April und bei den "Liedern am Lagerfeuer" am 24. August können Sie sich von dem Energie-Schub für den 'BMC' überzeugen !
Joachim P. Freyer


Mit freundlicher Unterstützung von :


Stand : 21.04.2019

Anzeige

Aktuelles Angebot
Tanz in den Mai-Team Marienfeld

Anzeige :

 

Online-Shops :
(externe Links)

Anzeigen

 

Bauklötze, Holzbausteine, Holzspielzeug
 

Terminvorschau :

25.04.

Brotbacktag im Dorfhaus Seelscheid-Kurtsiefen mehr

30.04.

Maibaum-Setzen in Mohlscheid mehr

01.05.

8. Garagen-Flohmarkt in Nackhausen mehr

05.05.

29. "Frühlingsfest" in Neunkirchen mehr

06.05.

34. Jazz-Session in Seelscheid mehr

11.05.

"Europa-Tag" des Partnerschaftsvereins in Neunkirchen mehr

17.05.

Open Air-Konzert von 'Köbes Underground' im Gewerbegebiet Much-Bitzen mehr

19.05.

Kursauftakt "Schnuppergruppe Linedance" in Neunkirchen mehr

22.05.

Sitzung des Bau-Ausschusses mehr

26.05.

Europa-Wahl 2019 mehr

05.06.

Sitzung des Energie-, Umwelt- und Planungs- Ausschusses mehr

06.06.

Sitzung des Wahlausschusses der Gemeinde mehr

13.06.

Blutspendetermin in Neunkirchen mehr

16.06.

15. 'Pi-Lauf' und Walking - "Der Natur-Lauf im Bergischen" des 'TV Neunkirchen' mehr

18.06.

Blutspendetermin in Seelscheid mehr

24.06.

35. Jazz-Session in Seelscheid mehr

25.06.

Sitzung Verwaltungsrat des Kommunal- unternehmens mehr

26.06.

Sitzung des Haupt- und Finanz- Ausschusses mehr

27.06.

Brotbacktag im Dorfhaus Seelscheid-Kurtsiefen mehr

29.06.

25. Jubiläum der Musikschule Neunkirchen-Seelscheid mehr

02.07.

Sitzung des Gemeinderates mehr

03.07.

Sitzung des Bau-Ausschusses mehr

08.07.

Multimedia-Vortrag von Mikka Bender in Neunkirchen - "Marathon am Everest" mehr

12.07. - 27.07.

Ferienfreizeit für 13- bis 17-jährige in Österreich mehr

13.07.

27. 'Birkenfelder Bure-Ball' - Tanz auf der Tenne mehr

(Alle Termin-Angaben ohne Gewähr. Eine vollständige Übersicht mit weiteren Infos finden Sie in der Menueleiste oben unter 'Termine'.)


Offizielle Homepage der Gemeinde :
Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.nk-se.de


Banner much-heute.de Banner lohmar.info Banner broeltal.de

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Handel



Gastronomie


Dienstleistung



Freizeit


Gesundheit


Handwerk